« .. ES WÄRE HEUTE NICHT SO WIE ES IST, WÄRE ES DAMALS NICHT GEWESEN, WIE ES WAR .. »

Die „unserer Schlosserei“ wurde ab 1947 gehämmert, geschweisst, gedüftelt und geschuftet. Also wir damals im 2011 die alte Schlosserei übernehmen konnten, war uns klar, wir wollten den Industriecharakter und den Namen „Schlosserei“ behalten und etwas Aussergewöhnliches schaffen. Vieles war nicht einfach in den Anfängen und haben uns teilweise vor grosse Herausforderungen gestellt. Aber wir sind daran gewachsen und es hat uns bestärkt in dem Gedanken unseren Weg zielstrebig und mit Herzblut zu begehen. Am 12. Mai 2012 durften wir dann voller Stolz unsere Schlosserei eröffnen.

Es gibt einige Menschen, welche mir von Anfang an bei meinem ambitionierten Projekt geholfen haben. Ganz speziell hervorheben möchte ich «Ferro-King» mit dem mich eine über 20jährige Freundschaft verbindet und übrigens auch für den Künstler «Hundertwasser» tätig war.
Freddy Madörin hat viele unserer Einrichtungsgegenstände, Skulpturen, Hochtische, Bar … entworfen und gestaltet.